Das Bild zeigt die gelben europäischen Sterne mit Stift und angekreuzten Kreis als Symbol für die Europawahl

von succo auf Pixabay

Pressemitteilung zur Europawahl

Zur Europawahl am 9.6.2024 erklärt Alexander Heisler, Kreisvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen in Dachau:

Bei der Europawahl am 9.6.2024 mussten wir einen Rechtsruck in Deutschland feststellen. Es erschüttert mich, dass Antidemokraten und Rechtspopulisten einen solchen Zuspruch erhalten. Insbesondere der Blick auf Thüringen, Sachsen und Brandenburg – in den Ländern wird im September ein neuer Landtag gewählt – bereitet mir Sorge. Die AfD ist mit ihrer Rhetorik brandgefährlich für unsere Demokratie.

Für uns Grüne muss es Verpflichtung sein, weiter entschieden gegen Rechtsradikale aufzustehen und unsere Demokratie jeden Tag zu verteidigen.

Mit dem Grünen Ergebnis in Bayern können wir nicht zufrieden sein. Für den Landkreis Dachau freue ich mich, dass wir Grüne uns als zweitstärkste Kraft vor der AfD behaupten konnten. Für unseren Landkreis ist wichtig, dass eine demokratische Partei auf Platz zwei steht.

Die CSU und Freien Wähler in Bayern handeln fahrlässig, wenn sie fortschrittliche, demokratische Parteien wie uns Grüne zum Feindbild erklären. Wir Grüne kämpfen dafür, dass alle Demokrat:innen zusammenhalten und gemeinsam eine sichere Zukunft aufbauen.

Ich bedauere sehr, dass unsere bayerische Spitzenkandidatin Andie Wörle nicht als Abgeordnete ins Europaparlament einziehen wird.

Großer Dank gilt ihr sowie allen Wahlkämpfer:innen im Landkreis Dachau, die trotz oder wegen der vielen Aggressionen gegen uns entschieden für eine wehrhafte Demokratie in Europa eingestanden sind.

Pressespiegel:

Verwandte Artikel